Mit Übernahme der Markenrechte von Arizona Pool knüpft die Poolprofi AG an eine über 50jährige Tradition im Schwimmbadmarkt an. Doch das Produktportfolio ist noch erheblich breiter aufgestellt und umfasst eine Vielzahl an Beckentypen mit Technik und Zubehör.

Poolprofi AG: Tradition und Moderne

Poolprofi ist ein namhafter Schwimmbadbaubetrieb in der Nordwestschweiz, Aargau, Solothurn und dem Gebiet um Zürich. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören auch die Markenrechte an Arizona Pool. Mit der Übernahme der Markenrechte, der Kundendossiers und technischen Pläne sowie des Lagers der Arizona Pool Schweiz AG hatten die Arizona Pool-Kunden wieder einen Ansprechpartner.

„Bei vielen Kunden steht der Generationswechsel an“, erläutert Rolf Richterich. „Einige Pools sind 30 und mehr Jahre alt und müssen saniert werden“. Aber nicht nur die Sanierung von Arizona Pools ist ein Geschäftszweig, sondern auch der Neubau. Denn nach wie vor ist dieses Beckensystem bei den Kunden gefragt. Am Hauptsitz in Laufen könnn ein Kunststoffpool aus FPO, ein Arizona Pool sowie ein Strato 2.1. Whirlpool besichtigt und ausprobiert werden. Rolf Richterich: „Wir beraten den Kunden und wählen mit ihm zusammen das für ihn geeignete Schwimmbecken aus. Neben Arizona Pools verkaufen wir natürlich sowohl Kunststoff- als auch Betonbecken.“ Rolf Richterich ist diplomierter Bau-Ingenieur ETH und hat das Know-how, um gegenüber Architekten als Fachplaner auftreten zu können. „Die Projekte werden immer komplexer, was die technische Ausstattung der Schwimmbecken und die Verknüpfung mit der Haustechnik betrifft. Der Fernzugriff via Smartphone ist beispielsweise ein wichtiges Thema geworden.“


Mit dem Großhandelspartner Aqua Solar besteht, nicht nur wegen der räumlichen Nähe, eine langjährige gute Geschäftsverbindung. So bietet die Poolprofi AG einen Großteil des Sortiments der Schwimmbadtechnik und -zubehör aus dem Aqua Solar-Katalog an. Fünfzehn Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig. Referenzpoolanlagen und Pool Video Tipps sind auf dem Poolprofi YouTube Kanal zu finden. Besonders stolz ist Rolf Richterich auf seine eigene Kundenzeitschrift „Pool Gazette“, das in einer Auflage von 21.500 Exemplaren jährlich verschickt wird. „Wir haben eine große Resonanz auf das Magazin“, freut sich Rolf Richterich. „Nur Internet genügt nicht. Die Kunden wollen etwas in der Hand haben. Sie kommen in den Laden und wollen ein Produkt, das wir im Kundenmagazin vorgestellt haben.“ Im Herbst ergänzt u.a. ein Flyer die Marketingaktivitäten. Darin werden Winterangebote und weitere interessante Benefits den Kunden präsentiert. Poolprofi stellt so sicher, dass die Poolbesitzer während der kalten Jahreszeit, wo der Pool nicht genutzt wird, diesen auf den neusten Stand bringen oder sanieren können.

Mehr Informationen gibt's hier:

Poolprofi AG
CH-4242 Laufen
Tel.: 0041/61/7666000

info@poolprofi.ch
www.poolprofi.ch
www.facebook.com/poolprofiag


Geschichte der Poolprofis

Zu den traditionsreichen Namen in der Schwimmbadbranche gehört seit Jahrzehnten Arizona Pool, deren Schwimmbecken in den 1970er- und 1980er-Jahren tausendfach in der Schweiz, Deutschland und in anderen Ländern verkauft wurden. Die Brüder Erich und Martin Jermann, die eigentlich aus dem Holz-Handwerk kamen, erkannten das wachsende Bedürfnis nach privaten Schwimmbecken und entwickelten das System Arizona Pool, ein Schwimmbecken aus Holz und Kunststoff, das in vielfältigen Größen und Varianten gebaut werden konnte. Mit dem Bau der ersten Fabrikations- und Lagerhalle begann die serienmäßige Produktion dieser Schwimmbecken. Die Bohlen wurden maßgenau zugeschnitten und in der eigenen Anlage hochdruckimprägniert. Eine weitere Innovation war der Arizona Pool-Thermallift, eine vollisolierte und begehbare Abdeckung, die an Säulen befestigt ist und gewissermaßen über dem Becken schwebt. Auf Knopfdruck senkt sich die Platte auf den Pool ab und verschließt ihn hermetisch. Die Verdunstung ist damit unterbunden.

Mit dem Aufkommen von Kunststoffpools in den 1990er-Jahren trennten sich die Wege der Brüder Jermann. Martin Jermann widmete sich fortan dem Verkauf von Kunststoffbecken und gründete die Casa Plus Keller & Schwimmbad GmbH. Viele 100 Polyesterpools wurden in der Deutschschweiz verkauft. In den Folgejahren trat im Zuge eines Generationswechsels der Schwiegersohn Rolf Richterich in die Firma ein und gründete die Poolprofi AG, die den Schwimmbadbau der Casa Plus übernahm.