Nach einem großen Umbau kann jetzt das Schloss Hotel Fleesensee seinen Gästen einen modernen, großzügig dimensionierten Spa-Bereich anbieten, dessen Krönung ein imposanter 25 m langer Außenpool auf der Terrasse ist.

Seen.Landschaft

Schon aufgrund seiner Lage inmitten der malerischen Mecklenburger Seenlandschaft, rund 150 km von Berlin entfernt, ist das kürzlich renovierte Schloss Hotel Fleesensee der ideale Rückzugsort für erholungssuchende Großstadtmenschen. Das Schloss Hotel bietet zahlreiche Möglichkeiten für Sport und Entspannung in der freien Natur – zum Beispiel auf dem Golf Platz oder an einem der zahlreichen Mecklenburger Seen. Denn direkt am Schloss liegt eines der größten Golfresorts Europas und mit dem Schloss Platz einer der schönsten Golfplätze Deutschlands, der direkt an den hoteleigenen Park angrenzt.

Eine Alternative zu den Outdooraktivitäten, nicht nur bei schlechtem Wetter, ist der nach einem Umbau wieder eröffnete Schloss SPA. Die Konzeption des neuen Spas fand auf Grundlage der Studie „Medical Spa – Trendurlaub der Zukunft“ statt, welche Ende 2016 durch das unabhängige Meinungsforschungsinstitut Innofact im Auftrag der Eigentümergesellschaft des Schloss Hotel Fleesensee, der 12.18. Investment Management GmbH, durchgeführt wurde. Auf diese Weise wurde der Spa ideal auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste zugeschnitten.

Das SCHLOSS Spa umfasst jetzt einen neuen großen Außenpool, ein PVC-Becken von Vario Pool System, sowie eine Kombination aus Sauna-Angeboten, die vom Sauna-Spezialisten Klafs kreiert wurden, und eine Vielzahl von Anwendungen auf medizinischer Basis. Immerhin fünf Saunen im Innenbereich, darunter die Sauerstoff-Sauna, ein MicroSalt-Raum, Kneipp-Gang, Tauchbecken und Duschen stehen zur Wahl, zwei Saunen im Außenbereich, ausgewählte Beauty- und Massageanwendungen, speziell auch für Golfer, ein Fitnessraum mit modernster Ausstattung und Ergoline-Solarien.

Die gigantische Wasserfläche des 25 x 6 m großen Außenpools schimmert aufgrund des Anthrazit farbigen Beckens manchmal im Sonnenlicht wie ein dunkler Bergsee. Hütel & Meß, die Ospa-Werksvertretung für Berlin und Brandenburg, hatte den Auftrag für den Bau des Schwimmbades bekommen und Vario Pool System hinzugezogen. Beteiligt war außerdem der Pool-Architekt Joachim Hopp aus Berlin.

„Die Investoren wollten ein neues Konzept für den Spa-Bereich“, erinnert sich Olaf Wendler, Geschäftsführer von Vario Pool System. In dem altehrwürdigen Gebäude befand sich noch ein altes Betonbecken. „Da es in der alten Saunaanlage sehr beengt zuging“, erinnert sich Peter Hütel von Hütel & Meß, „haben wir vorgeschlagen, die alte Schwimmhalle umzubauen, das Betonbecken herauszureißen, um mehr Platz für den neuen Saunabereich und für einen Ruheraum zu bekommen, und anstelle dessen einen Außenpool zu bauen.“ Das neue Außenbecken ist heute in eine Terrasse auf der linken Seite des Gebäudes integriert, die es vorher an dieser Stelle nicht gab.

Im Herbst 2017 begannen die Bauarbeiten. Neben dem Neubau des Spa-Bereichs wurden auch die Kelleretage und Parterre komplett erneuert sowie rund 100 Zimmer im Hotel. Der Termindruck stellte eine große Herausforderung für die beteiligten Unternehmen dar, zumal im Laufe des Bauvorhabens viele Detaillösungen zu entwickeln waren. So stimmten die Zeichnungen mit der Realität nicht immer überein. Fenster und Torbögen waren beispielsweise schmäler als eingezeichnet. Die Probleme konnten aber gelöst und die Termine eingehalten werden. 

Durch einen Ausschwimmkanal im Innern des Spa-Bereichs gelangt man durch eine Schleuse ins Außenbecken. Das PVC-Becken konnte aufgrund der enormen Größe nicht als Einstückbecken produziert werden, sondern wurde in drei Teilen, zwei etwa symmetrische Beckenteile und der 5,50 m lange Ausschwimmkanal, im VPS-Werk gefertigt und dann per Tieflader zur Baustelle transportiert, wo die Beckenteile in die vorbereitete Baugrube eingebracht und zusammengebaut wurden. Der Einstiegsbereich ist vom eigentlichen Schwimmbecken durch eine Automatiktür getrennt, die bauseits in den Baukörper integriert ist. Zuvor waren Bodenplatte und Wände betoniert worden. In diese Konstruktion wurde der Beckenkörper hineingestellt und angeschlossen. Rings ums Becken befindet sich noch ein Kriechgang, sodass der Beckenkörper und die Verrohrung gut zugänglich sind.

Neben dem Einschwimmkanal verfügt der Pool über zwei Einstiegsleitern auf der Terrassenseite, Natursteinrinne, Rollladen-Abdeckung von Rollo-Solar, die in einem Schacht im Becken ruht und in einem Stück die lange Wasserfläche abdeckt, vier Massagedüsen und LED-RGB-Scheinwerfer. Die Ospa-Schwimmbadtechnik und der Schwallwasserbehälter, die ebenfalls neu hineinkamen, befinden sich in einem Kellerraum unterhalb der Schwimmhalle. Die Poolanlage, erläutert Peter Hütel, verfügt beispielsweise über eine Wasserstandsabsenkung, das heißt im Ruhezustand, wenn die Abdeckung ausgefahren ist, wird der Wasserspiegel um ein paar Zentimeter abgesenkt und die Rinne damit trockengelegt. Um wie viele Zentimeter, kann an der Steuerung Ospa-BlueControl eingestellt werden. Die Absenkung erfolgt automatisch, wenn die Abdeckung ausgefahren wird. Über die Rinne kann dann auch kein Wasser mehr verdunsten, was erheblich Energie einspart. Die Umwälzung erfolgt dann nur noch über die Bodenabläufe. Der Schwallwasserbehälter ist aber weiterhin in den Umwälzkreislauf mit eingebunden.

Neben dem großen Außenpool wurden noch vier weitere kleinere Becken geliefert: zwei Zierbecken jeweils im Innen- und Außenbereich, die mit Farbleuchtbändern ausgestattet sind, ein Tauchbecken und ein Kneippbecken im Untergeschoss des Spa-Bereichs. Das Kneippbecken einzubringen, erwies sich als sehr schwierig, wie sich Olaf Wendler erinnert. Es musste über mehrere Treppen und um Ecken herum transportiert werden, bis es an seinem Platz war. Die PVC-Oberfläche wurde dann stilvoll mit Mosaiken ausgekleidet.

Jedes der fünf Becken verfügt über einen eigenen Wasseraufbereitungskreislauf, auch die beiden kleinen Becken, obwohl sie nicht zum schwimmen, sondern nur als Zierbecken konzipiert sind. Während der große Außenpool über das komplette Ospa-Programm für Hotelbäder verfügt mit EcoClean-Filter, Desinfektionsanlage BlueClear, Dosiertechnik für pH-Heben und -Senken sowie die Ospa-Steuerung BlueControl, wurde aufgrund des geringeren Wasservolumens bei den übrigen Becken eine kleine Technikausstattung mit pH-Wert-Regulierung, Chlordosierung und Ospa-Compact-Control-Steuerung gewählt.

Als Betonbecken hätten die fünf Pools, resümiert Peter Hütel, in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit gar nicht realisiert werden können. Nur dank der konstruktiven Vorteile, die Fertigbecken mit sich bringen, und dank der Vorproduktion im VPS-Werk in Minden konnte das Projekt in wenigen Wochen fristgerecht umgesetzt werden. Fotos: Tom Bendix, Schloss Hotel Fleesensee

Mehr Informationen gibt's hier:

Schloss Hotel Fleesensee
Tannenweg 1
17213 Göhren-Lebbin
Tel.: 039932 800100

schlosshotel@fleesensee.de
www.schloss-fleesensee.com

 

Schwimmbadbau:
Hütel & W. Meß Schwimmbad GmbH
Ospa-Werksvertretung für Berlin und Brandenburg
12489 Berlin

info@huetel-mess.de
www.huetel-mess.de

 

Schwimmbadtechnik:
Ospa
73557 Mutlangen
Tel.: 07171 705-0

ospa@ospa.info
www.ospa.info

 

PVC-Schwimmbecken:
Vario Pool System GmbH
32429 Minden
Tel.: 0571 5055750

info@vpsgmbh.de
www.vpsgmbh.de

 

Rollladen-Abdeckung:
Rollo Solar Melichar GmbH
83646 Bad Tölz
Tel.: 08041 79262-0

info@rollo-solar.de
www.rollo-solar.de

 

Poolarchitekt:
Joachim Hopp
10783 Berlin
Tel.: 030 40054218

info@poolarchitekt.de
www.poolarchitekt.de

 

Saunaanlage:
KLAFS GmbH & Co. KG
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 501-0

info@klafs.de
www.klafs.de