Eine neue spektakuläre Hochsitzsauna komplettiert jetzt das ohnehin umfangreiche Wellness-Angebot im Schwarzwaldhotel Berlins KroneLamm.

Saunaspaß über den Wipfeln

Langjährige Gäste sind immer aufs Neue vom traumhaften Ausblick über die Schwarzwaldberge fasziniert. Dank der Steilhanglage bietet das Hotel Berlins KroneLamm von allen Zimmern, vom Restaurant und auch vom Spa-Bereich den ungehinderten Ausblick in die weite Natur. Über sechs Stockwerke zieht sich das Gebäude den Hang hinab. Betritt man es von oben von der Straße her, gelangt man Etage für Etage nach unten in die einzelnen Stockwerke.

1994 hatten Rolf und Gudrun Berlin den Grundstein für das heutige Berlins KroneLamm gelegt. Zehn Jahre später begann der konsequente Ausbau zum heutigen 4-Sterne-Superior-Hotel. Der „königSPA“ umfasst Orangerie, Wellnesslounge, zehn Behandlungskabinen, Fitnessraum und eine Schwimmhalle. In einem weiteren Bauabschnitt kamen ein Außenschwimmbad, eine Sole-Inhalationskammer und der überdachte Liegebereich hinzu. Wie bereits beim älteren Hallenschwimmbad hatte auch beim Bau des Außenpools der sopra-Partner Henne den Auftrag erhalten. „Wir haben seit vielen Jahren eine gute Verbindung zur Familie Berlin“, erzählt Bernd Henne. Das Freibad, ein klassisches Betonrechtbecken mit Fliesenauskleidung mit den Maßen 14 x 6 m, liegt direkt vorm Hotel und ist ganzjährig in Betrieb. „Zuerst war ein Einstieg vom Hotel her angedacht“, erzählt Bernd Henne weiter. „Diese Lösung wurde aber aus statischen Gründen wieder verworfen. Der Pool wird von den Gästen trotzdem gut angenommen. Man geht raus aus der Schwimmhalle und steht in drei Schritten am Beckenrand.“ Während der Innenpool mit seiner Massageausstattung als Relax- und Entspannungsbecken gedacht ist, dient der Außenpool, der auch ein paar Attraktionen hat, eher dem aktiven Bahnenschwimmen. Zusätzlich ließen die Bauherren ihr Hotelwappen auf dem Beckenboden applizieren.


In diesem Frühjahr wurde eine weitere Attraktion in Betrieb genommen: In der Hochsitz-Sauna schwitzen die Gäste in luftiger Höhe und genießen über den Wipfeln der Bäume die ungehinderte Fernsicht. Am Hang in 9 m Höhe erlebt der Gast das Gefühl, über dem Boden zu schweben. Von hier oben sieht er durch die schräg angelegten Fensterflächen auch in die tiefen Täler. Hotelier Rolf Berlin hatte die Idee für diese Attraktion. Baum’s Holzteam setzte sie in handwerklicher Maßarbeit um. Außen verarbeitete der Saunaspezialist witterungsbeständiges Lärchenholz, die Innenwände sind aus aromatischem Zedernholz. Bei 80° Celsius ruhen die Gäste auf Bänken aus Abachiholz. Aromatische Aufgüsse aus Tannennadelölen runden das Vergnügen ab. Zum Komfort gehört auch ein stufenloser Zugang von der Schwimmbadterrasse des Hotels. Es muss also niemand eine Leiter erklimmen für dieses außergewöhnliche Saunaerlebnis.

 

Mehr Informationen gibt's hier:

Berlins KroneLamm
Marktplatz 1–3
75385 Teinach-Zavelstein
Tel.: 07053 9294-0

info@berlins-hotel.de
www.berlins-hotel.de

 

Planung und Schwimmbadbau:
Schwimmbad-Henne
75177 Pforzheim
Tel.: 07231 9565-0

info@schwimmbad-henne.de
www.schwimmbad-henne.de

 

Schwimmbadtechnik:
sopra AG
56070 Koblenz
Tel.: 0261 98308-0

info@sopra.de
www.sopra.de

 

Hochsitz-Sauna:
Baum’s Holzteam
52249 Eschweiler
Tel.: 02403 20064

info@baums-holzteam.com
www.baums-holzteam.com