Eine einfache, praktikable und vor allem schnelle Lösung: Das alte Betonschwimmbecken wird als Unterkonstruktion für ein neues, modernes Fertigbecken genutzt. Binnen weniger Wochen konnte der Bauherr seinen Pool wieder nutzen.

 

Modern.Times

Eine erste Inaugenscheinnahme zeigte schnell: Der alte Pool war nicht mehr zu retten. Andreas Sorg vom gleichnamigen Schwimmbadbau-Unternehmen aus Owingen am Bodensee war vom Bauherrn zu einer Besichtigung gebeten worden. Das Schwimmbad aus den 1980er-Jahren genügte nicht mehr heutigen Ansprüchen. Die Fliesen fielen teilweise herunter, die Einbauteile waren nicht mehr in Ordnung, und auch die Technik konnte keine ordentliche Wasserqualität mehr gewährleisten.

Der Bauherr hatte das Wohnhaus erworben und komplett umbauen lassen. Nun sollte auch das alte Schwimmbad wieder attraktiv und einladend werden. Andreas Sorg machte dem Bauherrn schnell deutlich, dass es bei dieser Anlage nicht mit ein paar kleineren Maßnahmen getan sein würde. Eine klassische Sanierung des alten Fliesenbeckens wäre viel zu aufwendig geworden. Außerdem wünschte der Bauherr eine schnelle und dauerhafte Lösung. Die einfachste und praktikabelste Möglichkeit, empfahl Andreas Sorg, würde ein Fertigbecken sein, dass in die vorhandene Unterkonstruktion eingebaut würde und das alte Betonbecken als statischen Untergrund verwendet. Die Firma Sorg erhielt schließlich den Auftrag zur Sanierung der Poolanlage. Sorg Schwimmbäder ist Mitglied der Topras-Gruppe, einem Zusammenschluss führender Schwimmbadbauunternehmen in Europa.

 


Nach mehreren Beratungsgesprächen fiel die Wahl des Bauherrn auf ein GFK-Fertigbecken von RivieraPool aus der D-Line-Serie, Modell „Ancona“ in den Maßen 10 x 3,70 m. „Ancona“ ist ein puristisch designtes Schwimmbecken ohne irgendwelche Schnörkel. Das Becken in Sandwichbauweise ist mit 20 mm Isolierung in den Wänden und 30 mm im Boden versehen, so dass eine gute Wärmeisolierung gegeben ist. Wie beim „Ancona“ üblich verfügt der Pool über eine seitliche Einstiegstreppe. Die fünf rutschfesten Stufen und der eckige, stylische Handlauf aus Edelstahl passen gut in dieses Bild. Auch die Gegenstromanlage und die Massagedüsen sind dezent eingebaut und fallen nicht auf. Zur Ausstattung des Beckens gehören zwei Skimmer, drei Farb-LED-Scheinwerfer, die Gegenstromanlage und eine Unterflur-Rollladenabdeckung. Die Gegenstromanlage wird über pneumatische Schalter in der Beckenwand getätigt.

„Allzu große Umbauarbeiten am alten Beckenkörper waren gar nicht notwendig“, erläutert Andreas Sorg weiter. Der vorhandene Beckenkopf wurde abgesägt und eine Wand im hinteren Teil des Beckens entfernt, hinter der sich früher der Rollladen verbarg. Ansonsten konnte die Beckenkonstruktion genutzt werden wie sie war. Selbst die Fliesen blieben drin. Das RivieraPool-Becken wurde einfach in die vorhandene Wanne gestellt und an die Schwimmbadtechnik angeschlossen.

Auch die alte Pooltechnik wurde gegen eine moderne Topras-Wasseraufbereitungstechnik ausgetauscht. Die vollautomatisch arbeitende Anlage im Keller des Wohnhauses besteht aus einem Topras-Filter mit Besgo-Rückspülung und dem „ PoolManager“ für die Mess-, Regel- und Dosiertechnik. Dieser kann neben der Wasserpflege auch weitere Aufgaben wie die Steuerung der Umwälzpumpe, der Wasserattraktionen und der Heizung übernehmen. Mit dem offenen Konzept hat ein Bauherr die Möglichkeit, das System um vielfältige Funktionen rund um den Pool zu erweitern. Beheizt wird das Schwimmbad durch eine Wärmepumpe. Diese zeichnet sich auch durch eine geringe Geräuschemission aus. Insgesamt eine für den Bauherren zufriedenstellende Lösung, die zudem in kürzester Zeit umgesetzt werden konnte. Fotos: Tom Philippi

 

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadbau:
SORG Schwimmbäder
88696 Owingen
Tel.: 07551 947288-8

info@sorg-schwimmbader.de
www.sorg-schwimmbaeder.de

 

SORG Schwimmbäder ist Mitglied der Topras-Gruppe:
Topras GmbH
85591 Vaterstetten
Tel.: 08106 9958320

info@topras.de
www.topras.de

 

Schwimmbecken:
RivieraPool Fertigschwimmbad GmbH
49744 Geeste
Tel.: 05937 66-0

info@pools.de
www.pools.de