Archiv - Magazinmeldungen

Sanarium hilft bei Bluthochdruck

Viele Menschen unterschätzen noch immer die gefährlichen Auswirkungen, die ein zu hoher Blutdruck mit sich bringen kann. Abgesehen von Tabletten gibt es auch zahlreiche sanfte Möglichkeiten wie gesunde Ernährung, regelmäßige leichte Trainingseinheiten und Entspannungspraktiken wie Yoga, um den Blutdruck wirkungsvoll zu senken. Darüber hinaus gibt es noch eine weitere, völlig natürliche Maßnahme gegen Bluthochdruck: das regelmäßige Saunabaden im Sanarium, der milden und angenehmen Saunavariante von Klafs. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie, die Dr. Hans-Joachim Winterfeld schon vor Jahren am renommierten Universitätsklinikum Charité in Berlin durchgeführt hat. Demnach kann sich Bluthochdruck dadurch bis zur Blutdrucknormalisierung behandeln lassen. Und das ohne jedes Medikament. Die Temperaturen bei dieser Kreislauf schonenden Saunavariante liegen zwischen 46 und 60° Celsius, die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40 bis 55 %. Dr. Winterfeld verordnete über 40 Bluthochdruckpatienten als einzige Maßnahme regelmäßige Saunagänge im Sanarium und beobachtete über zwei Jahre deren Herz-Kreislauf-Verhalten. Die Ergebnisse: Über ein Drittel der Patienten (38%) erlebten eine Blutdrucknormalisierung. Die Sanarium-Behandlung senkte außerdem teilweise deutlich den Ruheblutdruck und die Herzfrequenz. Die Mediziner empfahlen das Sanarium auch für Menschen, die einen niedrigen Blutdruck haben und deshalb oft unter Schwindelgefühl und Müdigkeit leiden.
www.klafs.de

Zurück