Lange Bahnen schwimmen und vom Wasser aus den Ausblick in den Garten genießen zu können, waren zwei Vorgaben des Bauherren an seinen neuen Pool. Dank der beachtlichen Dimensionen und der freien Überlaufkante auf zwei Beckenseiten wurden diese Wünsche perfekt erfüllt.

Im edlen Gewand

Da sich der Bauherr zu einem Umbau seines Wohnhauses entschlossen hatte, beauftragte er seinen Architekten, im Zuge der Maßnahmen gleichzeitig auch ein Konzept für eine neue Terrasse mit angegliederter Poolanlage zu entwerfen. Zuerst wurde eine Stahlträgerkonstruktion vor das eigentliche Wohngebäude gesetzt, die jetzt das Gebäude zur Gartenseite hin wie eine Veranda umgibt. So entstand auf der Terrasse ein überdachter Bereich, der als Lounge-Area genutzt werden kann. Auf der Stahlträgerkonstruktion steht ein Kubus, der mit dem Wohnbereich im Dachgeschoss verbunden ist und auch so genutzt wird.

Das Wohnhaus wird jetzt von einer neuen Terrasse mit zwei halbgerundeten Seiten umschlossen, an die sich unmittelbar der neue Pool anschließt. Mit dem Bau des Schwimmbades wurde das Fachunternehmen Belka aus Kerpen beauftragt. Heiner Belka-Lüttgen beriet den Bauherrn über die Möglichkeiten, wie ein Schwimmbad am besten vor die Terrasse gebaut werden konnte, über die verschiedenen Beckenkonstruktionen, Ausstattung und Technik. Da der Bauherr ein aktiver leistungsorientierter Schwimmer ist, fiel die Entscheidung auf einen 13 m langen und 3 m breiten Schwimmkanal, der in der Länge der Terrasse angepasst wurde. Der Pool inklusive Ausstattung und Technik wurde komplett von Belka geplant und gebaut. Es handelt sich um ein Becken aus ISO-Beton, das mit einer Folie ausgekleidet ist.


Während das Becken aus einer Seite unmittelbar an die Terrasse anschließt, wurde auf zwei Seiten ein freier Überlauf geschaffen, über den das Wasser etwa einen halben Meter tief in eine Rinne fließt, die den Pool wie einen Wassergraben umgibt. Außerdem wurde bei dieser Infinity-Rinne der Beckenkopf mit einem dunklen Naturstein belegt, der dem ganzen Becken zusätzlicheinen edlen Touch gibt.

Zur Ausstattung des Beckens gehören eine Einstiegstreppe, die ebenfalls mit Folie ausgekleidet ist, eine Rollladen-Abdeckung mit Polycarbonat-Solarprofilen, die viel Wärme ins Wasser eintragen, und dimmbare LED-Leuchten in Warmweiß. Diese hüllen bei Einbruch der Dunkelheit nicht nur das Poolwasser, sondern auch die ganze Terrasse in ein bezauberndes Licht und werden auch von den Natursteinen reflektiert. Im Keller des Wohnhauses ist die vollautomatisch arbeitende Schwimmbadtechnik installiert. Eine Filteranlage mit Mehrwegeventil und Umwälzpumpe sowie die ProMinent-Mess-, Regel- und Dosiertechnik sind hier gut zugänglich und revisionsfreundlich untergebracht.

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadbau:
Belka GmbH
50170 Kerpen-Buir
Tel.: 02275 6466
info@belka.de
www.belka.de