Baden mit Panoramablick:
Das 4 Sterne-Superior Hotel Schlossanger Alp hat sein Wellnessangebot um einen Außenpool erweitert. Vom Schwimmbecken bietet sich den Gästen der grandiose Ausblick auf die Allgäuer Alpen.

Perfekter Badesee in den Bergen

Ein Hotel mit langer Tradition und zukunftsweisendem Konzept: Vor 100 Jahren hat man der Schlossanger Alp noch nicht angesehen, dass es einmal ein erfolgreiches Wellness-Hotel in seinen Mauern beherbergen würde. Das 4 Sterne-Superior Berg- und Wellness-Hotel Schlossanger Alp liegt auf 1130 m Höhe, inmitten von Almwiesen und eingesäumt von den Pfrontener Bergen. Jedes Zimmer ist individuell eingerichtet. Wer eine ganz besondere Schlafgelegenheit sucht, kann auch im Baumhaus übernachten. In 6,50 m Höhe steht die Schlafkoje bereit, auf der zwei Personen ausreichend Schlafraum finden. Am nächsten Morgen einfach das Korbfrühstück nach oben ziehen, das Fenster und die Seitenwand aufklappen und beim Frühstücken den herrlichen Ausblick auf die Berge genießen.

Das Hotel Schlossanger Alp eignet sich ideal als Ausgangspunkt zum Wandern und Radfahren im malerischen Allgäu. Die Gäste können hier ganzjährig die herrliche Natur des Allgäus genießen – und zwar kostenfrei. Die KönigsCard, die die Gäste bei der Anreise bekommen, ist eine All-inclusive-Karte und beinhaltet ca. 200 Angebote im Allgäu, in der Naturparkregion Reutte mit dem Tiroler Lechtal und den Ammergauer Alpen. Während des Urlaubs können die Gäste eine Vielzahl von Freizeiteinrichtungen kostenfrei nutzen: Bergbahnen, Bäder, Museen und Freizeiteinrichtungen. Im Winter stehen drei Pfrontener Skigebiete und 120 Pistenkilometer zur Auswahl. An der Gipfelstation des Pfrontener Breitenbergs beginnt eine 6,5 km lange Naturrodelbahn, oder man geht zum Schlittschuhlaufen in die Pfrontener Eishalle und danach zum Entspannen ins Alpenbad. Alles inklusive und kostenfrei.

Auch im Sommer werden zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten angeboten. Interessante Bike-Touren, auf Wunsch auch mit Bike-Guide, führen zu den bayerischen Königsschlössern. Unzählige Pfade und Forststraßen führen über die Berge und durch die Wälder. Ein beliebtes Arrangement ist auch die Möglichkeit, ein Smart Cabrio, einen Porsche 911 oder auch ein Motorrad zu mieten.

Natürlich kommt auch die Kulinarik in der Schlossanger Alp nicht zu kurz. Hotelchefin Barbara Schlachter-Ebert gehört zu den absoluten Spitzenköchen in Deutschland. Als Mitglied der Jeunes Restaurateurs d’Europe zaubert sie Spitzenprodukte aus ihrer Heimat. In zahlreichen Kochkursen und in Büchern gibt sie ihr Wissen weiter.

Wohlfühlen und Entspannen sind wichtige Eckpfeiler auf der Schlossanger Alp. Wasser ist dabei ein zentrales Element. Vielfältige Entspannungsmöglichkeiten hat die 500 m2 große Wellness-Anlage „Bergquell“ zu bieten. So eröffnet der Bio-Schwimmteich die Möglichkeit, auf 1130 m Höhe mitten in den Bergen und der zauberhaften Natur zu baden. Während der Schwimmteich nur in den Sommermonaten zur Verfügung steht, ist der Whirlpool im Innern der Anlage ganzjährig in Betrieb. Hier können sich die Gäste nach einem langen Tag in der Natur bei 37° Celsius Wassertemperatur herrlich aufwärmen.

Als neue Attraktion steht seit Sommer 2013 ein neuer 15 m langer und 5 m breiter Außenpool zur Verfügung. Das Schwimmbecken der Firma Odenwald-Pool wird ganzjährig betrieben: im Sommer bei 28° Celsius und im Winter bei 31° Celsius. Mit der Durchführung des kompletten Auftrags wurde die dinotec-projects GmbH betraut. Die installationstechnischen Arbeiten wurden von dem Schwimmbadbau-Fachunternehmen SBS in Murnau durchgeführt. Das Außenbecken aus Glasfaserverstärktem Kunststoff ist über einen Einstieg im Innern direkt vom Ruhebereich erreichbar. Eine speziell gestaltete, trapezförmige Treppe führt hinein ins warme Wasser. Wer vom Schwimmen müde ist, kann sich auch an der Schwalldusche am Beckenrand oder auf einer 4 m langen Sprudelbank durchmassieren lassen und im warmen Wasser liegend den herrlichen Ausblick auf die Berge genießen. LED-Scheinwerfer hüllen bei Einbruch der Dunkelheit das Wasser in ein faszinierendes Licht. „Zur Ausstattung des Beckens“, erläutert Friedhelm Schuch, Geschäftsführer der Firma Odenwald-Pool, „gehört auch eine energiesparende Rollladenabdeckung, die in einem Rucksackschacht am Becken ruht und die Verdunstung und damit den Wärmeverlust stark reduziert.“

Natürlich war für Hotelchef Bernhard Ebert eine energiesparende Betriebsweise des Schwimmbeckens besonders wichtig. Da der Pool ganzjährig betrieben wird und im Winter in dieser Höhe mit starkem Frost zu rechnen ist, wurde die Niedrigenergiepool-Technologie von dinotec ausgewählt. „Damit können wir eine energieeffiziente Betriebsweise des Schwimmbades gewährleisten und dem Betreiber viel Geld sparen“, so Andreas Schmidt, Geschäftsführer der dinotec-projects GmbH. So verfügt die Anlage über eine Eco-Steuerung, das heißt im Ruhebetrieb, wenn die Abdeckung ausgefahren ist, wird der Wasserspiegel abgesenkt und nicht mehr über die Überlaufrinne umgewälzt, sondern über den Bodenablauf.  Dies reduziert ebenfalls die Verdunstung über die Überlaufrinne und damit den Wärmeverlust. Über das dinotecNET+-Individual-System lässt sich die Anlage bequem steuern. „Individual“ heißt, dass die Steuerung speziell auf die Bedürfnisse dieses Schwimmbeckens hin konfiguriert wurde. Die Steuerung kontrolliert alle Funktionalitäten des Beckens, das heißt die wichtigsten Parameter für die Wasserpflege und die Wasserattraktionen, und hält die Energieverbraucher wie zum Beispiel die Pumpen immer im optimalen Bereich.

Zur Aufnahme des Schwimmbeckens wurde der Platz umgebaut und eine Betonplatte geschaffen, auf der das freitragende Becken errichtet werden konnte. Die GFK-Elemente wurden per LKW angeliefert und vor Ort zusammengebaut. In einem Blog informierte der Hotelier seine Gäste ständig über den Fortgang der Bauarbeiten. „Der Einbau des Schwimmbeckens hat wunderbar funktioniert“, freut sich Friedhelm Schuch. „Die Anlage läuft zur Zufriedenheit des Hotels und der Gäste“.

Neben dem Element Wasser kommt das Element Wärme auch nicht zu kurz. Eine großzügige Panoramasauna direkt neben dem Außenpool lädt zum Schwitzen ein. Im Innern des „Bergquells“ stehen drei verschiedene Schwitzkabinen zur Verfügung. In der Felsen-Dampfgrotte lässt sich bei angenehmen 60° Celsius und einer rel. Luftfeuchtigkeit von 70 % inmitten der kühl anmutenden Felsen herrlich schwitzen. Wechselnde Farbspiele an der Decke machen den Aufenthalt zum Erlebnis. Im Angerbad sitzen die Gäste bei angenehmen 45° Celsius und genießen auf körpergerecht geformten Sitzen die wohltuende Strahlungswärme, umhüllt von einer angenehmen Beduftung und dem inspirierenden Lichtspiel. Und das dritte Angebot ist die klassische Stubensauna, die im täglichen Wechsel als Biosauna mit 60° Celsius oder als Finnische Sauna mit über 90° Celsius angeboten wird. Der urige alte Küchenofen strahlt nicht nur eine wohlige Atmosphäre aus, sondern auch eine kräftige Hitze. Zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten runden das perfekte Wellnessangebot im Hotel Schlossanger Alp ab.

Mehr Informationen gibt es hier:

Hotel Schlossanger Alp
87459 Pfronten-Meilingen
Tel.: 08363 914550
info@schlossanger.de
www.schlossanger.de

Schwimmbecken:
Odenwald-Pool GmbH
64711 Erbach
Tel.: 06062 4517
info@odenwald-pool.de

Schwimmbadtechnik:
dinotec GmbH
63477 Maintal
Tel.: 06109 6011-0
mail@dinotec.de
www.dinotec.de

www.PoolsForHotels.com

Schwimmbadinstallation und -montage:
SBS Schwimm-Bau-Service GmbH
82418 Murnau
Tel.: 08841 6122-0
info@schwimmbau.de
www.schwimmbau.de