Das Berner Oberland ist seit diesem Sommer um eine Wellness-Attraktion reicher: Nach dem Umbau des Spa-Bereichs und Erweiterung um ein Sole-Schwimmbecken bietet das Ermitage Wellness- & Spa-Hotel in Gstaadt-Schönried auf 3.700 m2ein Wellness-Erlebnis der Extraklasse.

WELLNESS.GIPFEL

Oberhalb des berühmten Ferienorts Gstaad empfängt das 5-Sterne Ermitage Wellness & Spa-Hotel seine Gäste in einem glamourösen Ambiente. Im Jahre 1955 erbaut und 2011 umfassend renoviert, bietet das Hotel 96 Zimmer inklusive 18 Suiten und acht Restaurantstuben. Schon in der Vergangenheit konnte sich auch der Wellness-Bereich des Hotels sehen lassen. Nach großem Umbau, bei dem für mehrere Millionen Franken der Spa-Bereich erweitert wurde, und Wiedereröffnung im Juni 2019 kann das auf 1200 m Höhe gelegene Hotel jetzt eine der schönsten Wellness-Landschaften der Schweiz anbieten. Ein neues Innen- und Außen-Solebad, mehr Wasserfläche und mehr Attraktionen, der umfangreiche Saunabereich, gemütlich-stylische Ruhe-Lounges mit Juice-Bar, ein Infrarot-Wärmeraum und ein neues großes Fitness-Center werden jetzt den Gästen offeriert.

Bei der Konzeption des neuen Wellness-Bereichs ist das Ermitage seinem Stil treu geblieben: nichts von der Stange, alles individuell designt, mit viel Geschmack ausgesucht und kombiniert. Holz, Glas und Naturstein sind eine gekonnte Symbiose eingegangen. Der Chalet-Charakter, wie er für das ganze Hotel prägend ist, findet sich jetzt auch im Wellness-Bereich wieder. Der Philosophie des Hauses entsprechend setzten vorwiegend lokale Fachunternehmen das Konzept um: Ein Schönrieder Holzbauunternehmen verbaute das massive Fichtenholz, das mit den großformatigen Steinplatten bestens harmoniert, aber auch mit der bestehenden Natursteinwand mit gewaschenen Bachbettsteinen, die als Erinnerung an das Solebecken von 1979 stehen geblieben ist. Für eine gemütliche loungige Atmosphäre sorgt ein neues stylisches Mobiliar. Während die Gäste die frischen Frucht- und Gemüsesmoothies von der neuen Juice Bar genießen, schweift der Blick durch große Glasscheiben übers Effektfeuer hinweg und hinaus in die Landschaft. Von der thailändischen Wellnesskultur ist die 75 m2große Ruhelounge inspiriert, die für Hausgäste reserviert ist. Ergänzt wird dieser Bereich durch einen neuen Infrarot-Wärme-Raum.

 


Das absolute Highlight ist natürlich das neue Solebecken im Spa des Hotels, das vom Schweizer Schwimmbadbau-Fachunternehmen Vivell geplant und gebaut wurde. Das alte Solebecken wurde herausgerissen und durch ein Polypropylen-Becken ersetzt, das millimetergenau in den zur Verfügung stehenden Raum hineingebaut wurde. Um die Schwimmfläche des Solebeckens noch in den Außenbereich zu erweitern, wurde zusätzlich ein Sole-Becken, das gleichfalls aus Polypropylen erstellt wurde,  im Außenbereich installiert. Beide Beckenkörper sind über eine Schleuse miteinander verbunden und mit zahlreichen Wasserattraktionen ausgestattet. So können die Gäste im 35° Celsius warmen Solewasser liegen, eine angenehme Massage auf einer Sprudelliege genießen und den Blick in die Weite des Berner Oberlandes schweifen lassen.

Für das Sole-Becken wurde auch eine komplett neue Wasseraufbereitung installiert. Zum Einsatz kommt Ospa-Schwimmbadtechnik für Hotelbäder, die an die besonderen Bedingungen angepasst wurde, wie sie bei Solewasser gegeben sind. Das heißt alle Materialien sind solebeständig ausgelegt. Zur Ausstattung gehören gleich vier Ospa-Mehrschichtfilter „EcoClean“ mit Hydroanthrazit-Füllung. Außerdem die Desinfektionsanlagen „BlueClear“, Dosiertechnik für pH-Heben und -Senken und ein Schaltschrank. Die Kontrolle der Anlage erfolgt über die Poolsteuerung „Ospa BlueControl“. Am Display der Steuerung können die Wasserwerte leicht abgelesen und bei Bedarf korrigiert werden. Dem aufbereiteten Beckenwasser wird dann eine dreiprozentige Sole zudosiert, die in einem speziellen Tank im Technikraum bevorratet wird. Die Natursole wird hochkonzentriert angeliefert und im Hotel zu einer dreiprozentigen, dosierfertigen Sole aufbereitet.

„Sämtliche Neuerungen und Erweiterungen spiegeln die konsequente Weiterverfolgung des Wellnessgedankens wider, womit wir uns als eines der führenden Wellness- und Spa-Hotels der Schweiz positionieren“, zeigt sich Direktor David Romanato zufrieden mit dem neu geschaffenen Wellness-Bereich. Alle Neuheiten ergeben gemeinsam mit dem bestehenden, beheizten Außen-Sportpool, dem Aqua-Dom, einem Lady’s Spa sowie zehn verschiedenen Saunen und Dampfbädern, inklusive einer 35 m2großen finnischen Sauna mit Panorama-Fenster, das größte und modernste Wellness-Erlebnis im Berner Oberland. Ergänzt durch eine moderne alpine Wohnwelt, Peter Dosots echte Wellness-Küche und die One Million Stars Bar by Swarowski hat das Hotel Ermitage einen wichtigen Schritt in die Zukunft getan.

 

Mehr Informationen gibt's hier:

Ermitage Wellness- & Spa-Hotel
Dorfstr. 46
CH-3778 Gstaad-Schönried
Tel.: +41 33 7480430

welcome@ermitage.ch
www.ermitage.ch

 

Planung und Bau des Solebeckens:
Vivell AG Schwimmbadtechnik
CH-4616 Kappel
Tel.: +41 62 209 68 68

Zweigstellen: CH-8633 Wolfhausen
CH-6594 Contone
CH-1093 La Conversion sur Lutry

info@vivell.ch
www.vivell.ch