Auch ein kleines Becken bietet eine Menge Badespaß, wie dieses Beispiel zeigt. Dank einer Gegenstromanlage kann der Bauherr ein ausgiebiges Schwimmtraining absolvieren.

Großer Spaßfaktor

Platz war eigentlich kaum vorhanden. Eine erste Besichtigung durch die Poolexperten von SSF ergab schnell, dass der vorhandene Garten nicht viel Spielraum für einen größeren Pool bieten würde. Das Becken sollte außerdem nicht den ganzen Garten ausfüllen und nach Möglichkeit nicht von Nachbarn einsehbar sein. Doch der Bauherr, der selbst Architekt ist, hatte sich nicht nur genau überlegt, was er wollte, sondern auch bereits eine erste Planung gemacht, wie das Becken in den Garten integriert könnte. Die Aufgabe von SSF war nun, die Detailplanung zu machen und das Ganze in ein fertiges Konzept zu überführen.

Der Bauherr hatte in seinen Entwürfen einen nur 5 x 3 m großen Pool vorgesehen, der an den Rand des Grundstücks platziert werden sollte. Dank einer Gegenstromanlage kann auch ein so kleiner Pool ein großartiges Schwimmerlebnis bieten. Um dem Pool optisch mehr Gewicht zu geben, sollte er in einer Holzterrasse eingefasst sein, die an die vorhandene Hausterrasse anschließen würde. Durch die Poolterrasse liegt der Beckenrand etwas über Gartenniveau, so dass die Schwimmer einen besseren Ausblick in den Garten genießen können. Nach mehreren Beratungsgesprächen fiel die Entscheidung auf ein Fertigbecken aus der Serie „Pool One“ von SSF, das exakt auf diese Maße hin im Werk vorgefertigt an die Baustelle geliefert und dann von einem Kran in die vorbereitete Baugrube gesetzt wurde, wo es die SSF-Techniker nur noch anzuschließen brauchten.


Zur Beckenausstattung gehören eine schmale, aber bequeme Einstiegstreppe, zwei Unterwasserscheinwerfer, eine Gegenstromanlage Modell „Bambo 2“ von uwe JetStream und eine Rollschutz-Abdeckung. Für letztere mussten sich die Techniker noch einen Kniff einfallen lassen, um sie „unsichtbar“ zu machen: Hinter dem Becken wurde eine Art Garage konstruiert, um die Abdeckung dort unterbringen zu können. Über einen Wärmetauscher ist der Pool an die Hausheizung angeschlossen und wird von dort mit Wärme versorgt. Die Nachrüstung einer Solaranlage ist vorbereitet. In der nahen Garage ist die SSF-Schwimmbadtechnik untergebracht. Eine Filteranlage mit Mehrwegeventil und frequenzgesteuerter Pumpe, die Dosiertechnik für das Wasserpflegemittel und die Mess- und Regeltechnik „SSF-Premium“ sind hier sauber und revisionsfreundlich untergebracht. So konnte der Wunsch des Bauherrn nach einem kleinen, aber voll funktionsfähigen Pool perfekt umgesetzt werden.

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadbau:
SSF Schwimmbad GmbH
40670 Meerbusch
Tel.: 02159 96990

info@ssf-pools.de
www.ssf-pools.de

 

Gegenstromanlage:
uwe JetStream
73510 Schwäbisch Gmünd
Tel.: 07171 103-600

jet@uwe.de
www.uwe.de