Der Bau eines Wintergartens gab den Ausschlag, auf der Terrasse auch einen neuen Pool einbauen zu lassen. Dank eines Fertigbeckens konnten die Wünsche des Bauherrn  perfekt umgesetzt werden.

Elegante Erscheinung

Der Bauherr hatte Poolerfahrung, stellte Marcel Reitzle, Geschäftsführer von Wagner Wellness, schnell fest. Auf der Terrasse seines Wohnhauses, das der Bauherr vor vielen Jahren gekauft hatte, befand sich damals auch ein flaches Rundbecken mit 4 m Durchmesser, das vor allem von seinen kleinen Kindern oft genutzt wurde. Doch die Kinder wurden größer, der Pool interessierte nicht mehr so wie früher, und das Becken entsprach auch nicht mehr den heutigen Vorstellungen. Vor einigen Jahren hatte der Bauherr eine neue Folie einschweißen und eine Steinumrandung setzen lassen. Aber auch das war nur eine Zwischenlösung.

Da sich die Familie nun entschlossen hatte, einen Wintergarten ans Wohnhaus anzubauen, entschied man sich zu einer Komplettlösung, nämlich im Rahmen der Baumaßnahmen auch einen Pool auf der Terrasse zu bauen. Wagner Wellness erhielt den Auftrag. Das Poolbauunternehmen ist Mitglied der Topras-Gruppe, ein Zusammenschluss führender Schwimmbadbau-Unternehmen in Europa.


Der Bauherr folgte dem Vorschlag von Marcel Reitzle, ein GFK-Fertigbecken aus dem Programm von RivieraPool zu nehmen. Das 9,75  x 3,70 m große Fertigbecken aus der Serie D-Line, Modell „Linear RS“, ist ein modernes, schickes Design-Becken, das sich durch klare Linien und ein reduziertes Erscheinungsbild auszeichnet. Die graue Anthrazit-Oberfläche, die optisch einem Naturstein ähnelt, verleiht dem Pool einen edlen Touch. Auch die elegante Einstiegstreppe, die über die Beckenbreite reicht, passt sich diesem hochwertigen Erscheinungsbild an. Die oberste Stufe ist wie eine Armlehne um die Treppenanlage herumgezogen. „Bei der Auswahl des Beckens habe ich Herrn Reitzle vertraut und nicht noch weitere Angebote eingeholt“, erzählt der Bauherr.

Zur Ausstattung gehören außerdem eine Rollladen-Abdeckung in Grau, die unsichtbar im Becken ruht und ein Scheinwerfer. Die Topras-Wasseraufbereitung befindet sich in einem ehemaligen Garagenhaus neben dem Wohngebäude. Die Filteranlage sowie Mess-, Regel- und Dosiertechnik sind hier sauber und revisionsfreundlich untergebracht.

Der Pooleinbau ging schnell und routiniert vonstatten. Das D-Line-Becken wurde im Werk von RivieraPool vorproduziert, per Tieflader zur Baustelle gebracht und dann von einem Kran in die vorbereitete Baugrube gesetzt, wo es die Wagner-Techniker nur noch anzuschließen brauchten. Im September 2018 wurde das Becken eingebracht, im Frühjahr 2019 erfolgten dann die letzten Bauarbeiten und das Anlegen der neuen Terrasse.

Dort, wo früher die Terrasse war, befindet sich jetzt der Wintergarten. Sowohl die Seitenscheiben als auch das Dach lassen sich komplett öffnen. „In der Vergangenheit haben wir den Garten kaum genutzt“, erzählt der Bauherr. „Seit dem wir den Pool haben, verbringen viel mehr Zeit draußen – auf der Terrasse oder bei schlechtem Wetter im Wintergarten und genießen die Aussicht auf das Schwimmbad. Das ganze Familienleben findet viel mehr draußen statt, und wir nutzen den Pool täglich.“

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadbau:
Wagner Wellness GmbH
87789 Woringen
Tel.: 08331/49999-0

info@wagner-wellness-gmbh.de
www.wagner-wellness-gmbh.de

 

Wagner Wellness ist Mitglied der Topras-Gruppe:
Topras GmbH
85591 Vaterstetten
Tel.: 08106/9958320

info@topras.de
ww.topras.de

 

Schwimmbecken:
RivieraPool Fertigschwimmbad GmbH
49744 Geeste-Dalum
Tel.: 05937/66-0

info@pools.de
www.pools.de