Mit einem Fertigbecken ließen sich die Wünsche des Bauherren am besten umsetzen. Das Ergebnis ist eine gelungene Schwimmhalle, die durch das Becken, die Materialauswahl und die Ausstattung überzeugt.

 

Albblick inklusive

Der weite Blick über die Berge der schwäbischen Alb faszinierte den Bauherrn sofort und war mitentscheidend, dass er das Grundstück erwarb, um hier sein neues Wohndomizil zu errichten. Mit der Bauleitung war das Planungsbüro Kazmeier, Zimmermann und Team aus Stuttgart beauftragt, für die schwimmbadtechnischen Arbeiten wurde die Firma SHS Schmierer aus Fellbach hinzugezogen. In mehreren Beratungsgesprächen entwickelten sie ein Konzept für eine Poolanlage auf der Terrasse.

Da der Bauherr den Wunsch nach einem Becken aus Ortbeton hatte, wurde die Firma Meyer Bauabdichtung ins Boot geholt, die auf die Abdichtung von Schwimmbecken, aber auch sonstige Flächen aller Art spezialisiert ist. Der Beckenkörper wurde sandgestrahlt, dann gespachtelt und mit dem Meyer-Pren-Abdichtungssystem mehrlagig ausgekleidet. Meyer-Pren ist ein zweikomponentiges Reaktionsharz aus Polyurethan, das in einem Guss auf sämtliche Materialien wie Beton, Putz, Metall oder Kunststoff aufgetragen wird. Die Beckenoberfläche ist völlig naht- und fugenlos. Die Abdichtung kommt ohne Füllstoffe und fast ohne Weichmacher aus, bleibt auch langfristig hoch elastisch und ist umweltfreundlich, da keine Bestandteile ausgewaschen werden können. Im Bereich von Einbauteilen werden keine Gewebeeinlagen oder Flansche benötigt, und das Material kann sowohl für waagerechte als auch senkrechte Flächen eingesetzt werden. Zum Schluss wurde der Pool dann mit Fliesen ausgekleidet.


Das 10 x 4 m große Becken ist mit zwei Skimmern und einer schmalen Einstiegstreppe ausgestattet. Ein Betonblock im Becken kann als Sitz- und Ruheplatz nach dem Schwimmen genutzt werden. Zur Beckenausstattung gehören eine Gegenstromanlage und LED-RGB-Scheinwerfer aus dem Programm von Hugo Lahme sowie eine Rollladen-Abdeckung. In einem Betonblock am Beckenrand sind weitere Attraktionen untergebracht: Ein von SHS Schmierer konstruiertes Wasserspiel mit zwei Fontänen und einem Nackenschwall für die intensive Hydromassage. Die Rückseite des Betonblocks wurde außerdem genutzt, um eine Dusche zu installieren.

Die Ospa-Schwimmbadtechnik ist im Technikraum unter der Garage eingebaut. „Da das Wohnhaus komplett unterkellert ist“, erläutert Ullrich Staib, Geschäftsführer von SHS Schmierer, war im Untergeschoss genügend Platz, um hier die Pooltechnik unterbringen zu können.“ Der Zugang erfolgt über die Garage. Die Ospa-Ausstattung mit Filter-Anlage EcoClean, Desinfektionsanlage BlueClear und pH-Senken ist hier sauber und revisionsfreundlich untergebracht. An der Steuerung CompactControl kann der Bauherr seine Wasserwerte abrufen und bei Bedarf Änderungen vornehmen. Dank einer integrierten Modbus-Schnittstelle kann die Anlage in eine bestehende Gebäudeleittechnik integriert werden.

Nach Fertigstellung der Poolbauarbeiten wurde von der Firma Heumann aus Beutelsbach der Garten angelegt. So können die Bauherren jetzt von der Terrasse und dem Garten den herrlichen Ausblick über die Schwäbische Alb genießen. Fotos: Tom Philippi

Mehr Informationen gibt's hier:

Schwimmbadbau:
SHS Schmierer GmbH
70736 Fellbach
Tel.: 0711 900516-0

info@schwimmbad-schmierer.de
www.schwimmbad-schmierer.de

 

Schwimmbadtechnik:
Ospa Schwimmbadtechnik
73557 Mutlangen
Tel.: 07171 705-0

ospa@ospa.info
www.ospa.info

 

Wasserattraktionen:
Hugo Lahme GmbH
58256 Ennepetal
Tel.: 02333 9696-0

info@lahme.de
www.lahme.de

 

Bauleitung:
Kazmaier
Zimmermann & Team GmbH & Co. KG
70567 Stuttgart
Tel.: 0711 6722515

info@kzut.de
www.kzut.de