Ihr Königsweg zum Vertriebs-
erfolg – Unter diesem Motto hatte Ospa Schwimmbadtechnik Vertriebspartner und Schwimm-
badbau-Unternehmen zum Vertriebspartner-Meeting 2017 nach Mutlangen eingeladen. Die Teilnehmer erhielten einen ausführlichen Überblick über aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen aus dem Hause Ospa.

Ospa-Vertriebstagung: Moderne Pooltechnik sichert den Erfolg im Markt

Anlässlich der Vertriebstagung hatte Ospa eine Hausmesse eingerichtet, um den Gästen das ganze Produktportfolio zeigen zu können. „Auf einer Messe können wir nicht unser ganzes Programm so detailliert zeigen, wie es hier in unseren eigenen Räumlichkeiten möglich ist“, erläutert Ospa-Geschäftsführer Michael Pauser. Die Ausstellung war in zwei Bereiche gegliedert: zum einen der Bereich Filtertechnik mit den neuen energieeffizienten Pumpen, die Ospa in diesem Jahr auf den Markt gebracht hat. In einem zweiten Raum wurden Rohbauteile, Einbauteile, Wasserattraktionen und die elektronischen Produkte wie beispielsweise die Ospa-BlueControl präsentiert. In einem weiteren Raum hatte das Ospa-Team ein kleines Museum eingerichtet, in der Besucher die Ospa-Geschichte von den ersten Anfängen bis heute nachvollziehen können.

Im Jahre 1929 gegründet, gehörten Bodensauggeräte und Haartrockner zu den ersten Produkten für den Schwimmbadmarkt. Bereits früh wandte sich Ospa der Wasseraufbereitungstechnik für Privatschwimmbäder zu. „So wenig Chemie wie möglich und nur so viel Chemie wie nötig war damals und ist auch heute noch die Maxime unserer Entwicklungen“, betont Michael Pauser. Die Zielsetzung dabei ist ein sauerstoffreiches Wasser zu haben ohne Chlorgeruch. Ospa hatte sich bereits frühzeitig von der klassischen Chlormethode abgewendet und Elektrolyseanlagen entwickelt, die dem Poolbesitzer ein natürliches geruchsfreies Wasser garantieren. Auch bei den Filteranlagen ging Ospa eigene Wege. Der Grundgedanke bei der Entwicklung der Filter ist, durch optimale Filtration maximal viele Verunreinigungen auszufiltern, um das Wasser anschließend schonend zu desinfizieren. So verfügen einige der Filter-Baureihen über eine zusätzliche Aktivkohle-Schicht. Diese bindet Schmutz und geruchsbildende Chlorverbindungen, bevor sie sich überhaupt bemerkbar machen können. Gelöste organische Stoffe werden zuverlässig neutralisiert.

Ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte war die Vorstellung der Poolsteuerung Ospa-BlueControl im Jahre 2001. Erstmals war es dem Poolbesitzer möglich, an einem Touchscreen-Display alle Wasserwerte abzurufen und nur per Fingertipp zu korrigieren. Da alle neuen Produkte immer mehr unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz entwickelt werden, kommt einer leistungsfähigen Poolsteuerung und Vernetzung der einzelnen Geräte zu einem System eine entscheidende Rolle zu. Heute bietet Ospa unter dem Slogan „Der Königsweg zum Wohlfühlwasser“ eine komplett aufeinander abgestimmte Produktpalette an, die dem Poolbesitzer hygienisch einwandfreies Wasser garantiert und die auch einen energiesparenden effizienten Betrieb der Anlage gewährleistet. „Den allergrößten Teil unserer Produkte fertigen wir hier im Hause selbst“, betont Michael Pauser. „Die Produkte sind aufeinander abgestimmt und als funktionierendes System aufgebaut. Wir bieten unseren Kunden ein großes Ersatzteillager und lange Verfügbarkeit der Produkte. Viele Teile können auch nachproduziert werden, wenn es erforderlich ist.“

In einem weiteren Vortrag stellte Tobias Niethammer von der Agentur TN 34 die Ospa-Cloud vor. Ospa-Partner können sich hier einwählen und finden alle Betriebsanleitungen, Musterpläne mit Bauteilen, Prospekte, Zeichnungen und den Ospa-Planungsordner digital und zur Weiterverarbeitung vor. Die Inhalte werden immer aktuell gehalten und durch neue erweitert. In einem weiteren Vortrag beschäftigte sich Alexander Reuß, Technischer Verkaufsleiter bei Ospa, mit dem Thema Schwimmteiche und Naturpools und den Möglichkeiten, die Ospa für solche Becken bietet. „Naturpools und Ospa sind kein Widerspruch“, betont Reuß. Für biologische Schwimmbecken, die mit einer richtigen Beckenhydraulik, mit Filter und Wärmetauscher ausgestattet sind, bietet Ospa ebenfalls eine breite Produktpalette an. Am Beispiel eines Naturpools, realisiert von JD Schwimmbadbau und -Design, zeigte er auf, wie die Aufbereitungstechnik bei so einem Pool aussehen kann. Das PVC-Becken von Vario Pool System ist mit einem Schwallwasserbehälter und einem Kiesfilter ausgestattet. In einem separaten Kreislauf läuft das Wasser vom Schwallwasserbehälter in den Kiesfilter und von dort wieder zurück. „Es brauchte ein paar Tage, bis sich die Mikrobiologie bei diesem Poolwasser eingespielt hatte“, so Alexander Reuß. „Heute ist die Wasserqualität aber einwandfrei. Das Wasser hat einen leichten Grünstich, was aber nicht stört.“ Der Pool ist auch mit der Gegenstromanlage Ospa-PowerSwim ausgestattet. Das Fazit von Alexander Reuss: „Wenn ein Kunde einen vollwertigen Pool haben will, aber kein Chlor im Wasser, dann können wir ihm das auch bieten.“

In einer weiteren Präsentation stellte Ospa-Geschäftsführer Stefan Pauser eine neue Filterserie für öffentliche Bäder vor. Schon optisch unterscheiden sie sich von herkömmlichen Filtern durch ihre quadratische Form. In zahlreichen Versuchen konnte nachgewiesen werden, dass mit diesen Filtern ein ebenso hervorragendes Filtrationsergebnis und eine gute Wasserqualität erzielt werden kann. Die Filter werden aus einem Spezialkunststoff hergestellt und können dank ihrer Form nahezu in jeden Raum eingebaut werden. Weitere besondere Merkmale sind: Sie arbeiten drucklos, das heißt, das Wasser wird durch sein Eigengewicht nach unten gedrückt, sie haben einen DIN-gerechten Düsenboden und einen Überlauf, so dass die Betriebssicherheit gewährleistet ist, und sie verfügen über zwei Wasserspeicher, damit ein kontinuierlicher Spülprozess gewährleistet ist.

Nach dem Vortragsteil war probeschwimmen angesagt. Mehrere Teilnehmer der Tagung nutzten die Gelegenheit, um sich im hauseigenen Pool von der Leistungsfähigkeit der neuen Gegenstromanlage Ospa-PowerSwim 3.5 zu überzeugen. Am Abend klang dann ein ereignisreicher Tag bei einem guten italienischen Buffet mit Unterhaltung aus.

 

Ospa Schwimmbadtechnik
73557 Mutlangen
Tel.: 07171 705-0

 
ospa@ospa.info
www.ospa.info